Online-Reiseführer für Berlin-Spandau

Was bietet der Online-Reiseführer?

Diese Internetseite des Spandauer Fotografen und Journalisten Ralf Salecker möchte Touristen und Einheimischen nach und nach alles Sehens- und Erlebenswerte in Berlins westlichstem Bezirk präsentieren. Dabei lädt sie bewusst dazu ein, auch solche Orte zu entdecken, die vermeintlich nichts Besonderes zu bieten haben. Darüber hinaus gibt es Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten, Gastronomie usw. Die Ausflugstipps werden künftig auch das angrenzende Havelland einbeziehen. Mehr

Werben auf Spandau-Tourist-Info

Spandauer Unternehmen mit touristisch interessantem Angebot haben die Möglichkeit, sich auf den nachfolgenden Seiten mit Fotos und kurzen Texten zu präsentieren. Überzeugen Sie potenzielle Spandau-Besucher von der Vielfalt und Qualität, die der Bezirk zu bieten hat. Auf Wunsch erhalten Sie Unterstützung beim Anfertigen von Fotos. Die redaktionelle Aufbereitung und Pflege Ihrer Daten ist im Preis inbegriffen. Mehr

Von Spandau ins Umland

Von Spandau aus gelangt man leicht an viele Orte im näheren und ferneren Umland. Spandau ist nicht nur das Tor zum Havelland. Die vergangene Bundesgartenschau hat es gezeigt, die Stadt Brandenburg und selbst Havelberg sind relativ schnell erreichbar. Potsdam, Werder, Falkensee, Hennigsdorf und Oranienburg sind quasi nur einen Katzensprung entfernt.

Senden Sie mir bitte ausführliche Tipps zu spannenden Orten, damit auch diese hier aufgenommen werden können.

43. Spandauer Weihnachtsmarkt 2016

Rund 200 Stände unter der Woche und weitere an den Wochenenden bieten Speisen und Getränke, Spezialitäten, Kunsthandwerk und Geschenke, Spielzeug, Dekorationen u.v.m. von vier Kontinenten.

read more

Übernachten in Spandau

Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Campingplätze, Hostel: Spandau bietet für jeden die passende Unterkunft.

Kultur erleben

Besuchen sie Museen, Theater, Kinos, Ausstellungen, Lesungen, Konzerte und Galerien. Viele Angebote finden in historischer Kulisse statt.

Essen und Trinken

Restaurants, Biergärten, Kneipen, Bars, Konditoreien, Cafés, Eiscafés: In Spandau locken vielfältige gastronomische Angebote.

Offizielle Tourist-Information

Spandaus offizielle Tourist-Information ist in der Breite Straße 32 im Gotischen Haus erreichbar und bietet freundliche und kompetente Informationen. (Spandau-Flyer von PfS mit Fotos von Ralf Salecker)

Offizielle Tourist-Information von Partner für Spandau in der Spandauer Altstadt (Foto: Ralf Salecker)

Tourismus-Information

Die Spandauer Touristeninformation hat ihr Domizil im Erdgeschoss des Gotischen Hauses, einem der bedeutendsten profanen mittelalterlichen Baudenkmäler im gesamten Berliner Raum.

Geschichte flaniert auf dem Reformationsplatz in Spandau (Foto: Ralf Salecker)

Reformationsplatz - Rundgang

Der Reformationsplatz in der Spandauer Altstadt erzählt Geschichten aus einer längst vergangenen Zeit. Das Lutherjahr wird auch in Spandau ein Thema sein.

Joachim II. auf dem Reformationsplatz vor der Nikolai-Kirche (Foto: Ralf Salecker)

Joachim II., Kurfürst von Brandenburg

Am 1. November 153, mehr als 20 Jahre nach Luthers Thesenanschlag, trat Joachim II. in Spandau zum protestantischen Glauben über und läutete damit die Reformation in der Mark Brandenburg ein.

Gotische Backstein-Hallenkirche aus dem 15. Jahrhundert (Foto: Ralf Salecker)

St.-Nikolai-Kirche

Der imposante Turm der St.-Nikolai-Kirche auf dem Reformationsplatz ragt mit seinen 75,5 Metern weithin sichtbar über die Dächer Spandaus hinaus.

Historische Stadtmauer (Foto: Ralf Salecker)

Ortsteil Spandau

Der Ortsteil Spandau bildet das Herz des Bezirkes und besteht wiederum aus den vielfältigen Ortslagen Altstadt, Neustadt, Stresow, Behnitz und Klosterfelde.

Mühle in Gatow (Foto: Ralf Salecker)

Sehenswertes

Spandau hat viel mehr Sehenswertes zu bieten,als nur die Zitadelle. Es gibt historische Kirchen, nicht nur in der Altstadt, eine Mühle in Gatow, eine Sternwarte auf dem Hahneberg und eine Festung im Hahneberg …

Grenzturm in Nieder Neuendorf (Foto: Ralf Salecker)

Berliner Mauer

Als westlichster Westberliner Bezirk grenzte Spandau an das Gebiet der ehemaligen DDR. Neben dem Mauerradweg erinnern zahlreiche Gedenkorte, die an die Teilung Deutschlands.

Vom Münsingerpark bis an die westliche Stadtgrenze (Foto: Ralf Salecker)

Radtouren, Spaziergänge

Vom Rundgang durch die Altstadt, längere Spaziergänge, einer Paddeltour durch Klein-Venedig, Dampferfahrten auf der Havel oder einer Radtour auf dem Mauerradweg entlang der Grenze zu Brandenburg.

Spektegrünzug (Foto: Ralf Salecker)

Spektegrünzug

Der Spektegrünzug bietet als grünes Band zwischen Rathaus Spandau und Falkensee auf rund 6 Kilometer Länge eine abwechslungsreiche Landschaft.

Bilderbuch Berlin-Spandau (Foto: Ralf Salecker)

Bilderbuch Berlin-Spandau

NEU: Filmautor Dennis Wagner beschreibt in einem 45-minütigen rbb-Beitrag facettenreich ein liebenswertes Spandau.

Schiffstouren von Spandau aus (Foto: Ralf Salecker)

Schiffstouren ab Spandau

Spandau, Berlin und Brandenburg von Wasser aus erleben. Schiffstouren über die Havel in Richtung Kladow oder Hennigsdorf und darüber hinaus.

Bootsvermietungen in Spandau (Foto: Ralf Salecker)

Bootsvermietungen in Spandau

Spandau lässt sich auch vom Wasser aus erkunden. Mit Paddelbooten, Ruderbooten oder Seegelbooten ist man unabhängig auf der Havel und in Klein-Venedig unterwegs.

Paddeltour durch Klein-Venedig (Foto: Ralf Salecker)

Fotografische Spaziergänge, Bootstouren, Führungen, Workshops

Ein Angebot für Touristen und Einheimische. Mehrere Dinge lassen sich bei solch einer Tour bestens miteinander verbinden: Gemütlicher Spaziergang, „Fotoworkshop“ für Anfänger und Rad- oder Paddeltour durch das grüne Spandau, der Wunsch, die vielfältigen Eindrücke dabei im Bild festzuhalten und dann noch bei Bedarf historische Hintergrundinformationen zu den besuchten Örtlichkeiten. Die Tour wird individuell für Einzelpersonen und auch für Gruppen angeboten. Den inhaltlichen Schwerpunkt vereinbaren wir zuvor gemeinsam.

Spandau Tourist-Info - Interaktive Karte

Hiermit können Sie mir eine Nachricht zukommen lassen.

5 + 15 =

Alle wichtigen Kontaktdaten und Ansprechpartner finden Sie im Impressum. Das Kontakformular dient nur der Vereinfachung und soll denen eine leichte Kontaktaufnahme ermöglichen, die kein eigenes E-Mail-Programm nutzen.

Gewerbliche Anfragen, Werbung,  u. ä. über das Kontaktformular, besonders die, ohne Absender-Angaben oder direkte Ansprache (z.B. Sehr geehrte Damen und Herren...), werden als Spam behandelt und kommentarlos gelöscht. Dies gilt ebenso für Anfragen zum Thema LINK-Setzung oder Platzierung von Beiträgen, ohne ein konkretes Angebot.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This