Berlins einziger Weihnachtsmarkt mit „eigener“ Fähre

Kladower Christkindlmarkt
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Pinterest

Kladower Christkindlmarkt (Foto: Ralf Salecker)

Kunstgewerbliche und künstlerische Produkte locken auch Berliner und Brandenburger am 2. Adventswochenende zum idyllischen Christkindlmarkt auf dem Imchenplatz in Kladow. Während andere Weihnachtsmärkte ein malerisches Häuserumfeld bewerben, bietet der Kladower Christkindlmarkt vom Kunst- und Kunsthandwerkermarkt einen wunderbaren Blick über die Havel. Hier geht es beschaulich zu, auch wenn es manchmal eng werden kann.

Plastikkram und schlichten Kommerz wird man auf diesem Weihnachtsmarkt, abseits des lauten Trubels der Großstadt, vergeblich suchen. Deswegen kommen die Besucher auch nicht her. Die Veranstalter legen Wert darauf, dass die Stände des Kladower Christkindlmarktes möglichst weihnachtlich gestaltet und dekoriert sind. An diesem Ort kann man ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke erwerben. Etwa 80 Künstler und Kunsthandwerker, aber auch Vereine und Privatpersonen – nicht nur aus Berlin – sind hier mit ihren Angeboten vertreten.

Neben dem Markttreiben gibt es ein weihnachtliches Bühnenprogramm für und mit Groß und Klein, an dem sich jedes Mal auch ortsansässige Schulen und Kindergärten beteiligen. Zusätzlich gibt es eine kleine Krippe, eine Tombola und ein kleines Karussel für Kinder. Der Weihnachtsmann kommt an beiden Tagen um 17 Uhr vom Wasser her!

Hungern und dürsten muss niemand, es gibt Glühwein, Kaffen, Bier, nichtalkoholische Getränke Kuchen, Waffel und mehr zu moderaten Preisen. Familien müssen also keine Angst haben.

Möglich ist dieser beliebte Weihnachtsmarkt durch den unermüdlichen Einsatz des Cladower Dorf Union e.V., mit der Unterstützung von etwa 120 ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer. Der erzielte Überschuss des Christkindlmarktes fließt regelmäßig in soziale Projekte.

 

29. Kladower Christkindlmarkt 2016

  • Imchenplatz
  • Imchen Allee
  • 14089 Berlin
  • 3.12. und 4. 12. 2016, jeweils von 12 Uhr bis 19 Uhr

 

Anreise zum Kladower Christkindlmarkt

Mit der BVG-Fähre F10

Dies ist mit Sicherheit die schönste Anfahrt zu einem Weihnachtsmarkt. Zwischen Wannsee und Kladow pendelt die BVG-Fähre F10 regelmäßig hin und her. Zu den Weihnachtsmarktterminen fährt die Fähre nach dem Samstagfahrplan – also eine Stunde länger, als üblich. Praktisch direkt an der Fähre beginnt schon das Weihnachtsmarktvergnügen. Selbst für Radfahrer bietet die Fähre mehr als genügend Platz.

Wannsee selbst ist mit S-Bahn und Bussen gut erreichbar.

Schiffstouren und Fähren ab Spandau

Busanbindung

Bus: 134, X34, 135, 234 und 697

Von der Spandauer Altstadt (U-Bahn, S-Bahn, Regionalbahn) fahren Busse im 20-Minuten-Abstand nach Alt-Kladow. Wer von Potsdam aus kommt, der kann den Bus 697 nutzen. Zu Fuß (Richtung Fähre) sind es dann nur 10 gemütliche Minuten bis zum Imchenplatz mit dem Christkindelmarkt.

PKW

Man kann auch mit dem PKW anreisen. Bekanntlich sind die Parkplätze sehr knapp. Entspannter ist es in jedem Fall, die anderen Möglichkeiten zu nutzen. Die zum Markt führende Straße Alt-Kladow ist am Wochenende des Marktes als Einbahnstraße eingerichtet und weist ein starkes Gefälle auf.

 

Bilder vom Christkindelmarkt in Kladow

 

Passende LINKS zu Spandaus Weihnachtsmärkten

Pin It on Pinterest

Shares
Share This