Fotografische Spaziergänge, Bootstouren, Führungen, Workshops

Kommen Sie mit auf Foto-Tour! Es geht aber auch ohne Fotoapparat!

Unterwegs auf dem Havelradweg (Foto: Ralf Salecker)

Unterwegs auf dem Havelradweg (Foto: Ralf Salecker)

Ein Angebot für Touristen und Einheimische. Mehrere Dinge lassen sich bei solch einer Tour bestens  miteinander verbinden: Gemütliche Wanderungen, Spaziergänge und Radtouren durch das grüne Spandau, oder die Umgebung, der Wunsch, die vielfältigen Eindrücke dabei im Bild festzuhalten und dann noch bei Bedarf historische Hintergrundinformationen zu den besuchten Örtlichkeiten.

Sie erwartet ein fotografischer Spaziergang durch Spandau, mit einem Mix aus Stadtführung, Foto-Technik, Fotografie (u.a. Panoramafotografie leicht gemacht) und Naturerlebnis. Die Tour wird individuell für Einzelpersonen und auch für Gruppen angeboten. Den inhaltlichen Schwerpunkt vereinbaren wir zuvor gemeinsam.

  • Tour 1 – Rund um den Spandauer See
  • Tour 2 – Spandau bei Nacht
  • Tour 3 – Workshop nach Bedarf: Digitale Fotografie und/oder Bildbearbeitung am Computer
  • Tour 4 – Paddeltour durch Klein-Venedig und um Pichelswerder herum
  • Tour 5 – Ein Rundgang durch die Spandauer Altstadt
  • Tour 6 – Von Spandau aus in Umland, auf dem Mauerradweg? Äußern Sie Ihren Wunsch!

Gemeinsam „Unterwegs in Spandau“

Spandauer Südhafen (Foto: Ralf Salecker)

Spandauer Südhafen (Foto: Ralf Salecker)

Etwas außerhalb des Berliner Zentrums warten in Spandau viele Orte darauf, von interessierten Touristen sowie von Einheimischen entdeckt zu werden. Wer sich gerne abseits ausgetretener Pfade auf einen fotografischen Spaziergang begeben möchte, ist bei „Unterwegs in Spandau“ genau richtig. Wer einfach nur das Naturerlebnis bevorzugt, bekommt auch dieses geboten.

Die fotografischen Spaziergänge sind weder reine Workshops noch schlichte Wanderungen. Vielmehr versuche ich, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden.

Auch wenn die Hersteller von Digitalkameras es uns mit ausgefeilten Vollautomatik-Funktionen leicht machen wollen, sollten wir uns über diese „Bevormundung“ hinwegsetzen. Viele nutzen nur einen Bruchteil der Möglichkeiten ihrer digitalen Kamera. Bei mir erhalten Sie Tipps und Tricks, wie Sie mehr aus Ihrem „Werkzeug“ herausholen können und welche Einstellungen Sie besser vermeiden.

Panoramafotos sind meine persönliche Leidenschaft. Möglicherweise wird es auch Ihre. Ich zeige Ihnen die ersten Schritte zu Ihrem persönlichen Panorama-Bild. Es ist leichter als Sie denken. So bekommen Sie die Möglichkeit, Fotos zu erstellen, die ungewöhnliche Bildeindrücke zeigen.

Ich selbst entdecke Spandau als Fotojournalist immer wieder neu. Die Ergebnisse finden Sie in Text und Bild auf diesen Seiten, in touristischen Broschüren und in Panorama-Foto-Kalendern dokumentiert. Letztere wird es nach sechs Ausgaben nicht mehr geben, da ich an einer Buchversion eines Spandau-Reiseführers arbeite. Sponsoren, die dieses Projekt unterstützen möchten, sind gerne gesehen. Mit Texten und Bildern möchte ich Sie neugierig machen, die Welt vor der eigenen Haustüre zu erleben und scheinbar unbedeutenden Orten Ihre Aufmerksamkeit zu schenken.

Wasser und Grün sind nicht die einzigen Pfunde, mit denen Spandau wuchern kann: 800 Jahre Geschichte haben in Form von Architektur und Technik ihre Spuren hinterlassen.

Auf diese treffen wir bei unseren Foto-Touren immer wieder. Lassen Sie sich zu einer eigenen Sicht auf die Motive inspirieren und erfahren Sie gleichzeitig ein wenig über die Spandauer Geschichte.

Leistungen

Ich richte mich bewusst ausschließlich an Anfänger und Amateure, auf die ich individuell eingehe. Tour-Dauer: etwa 2 bis 3 Stunden plus 1 Stunde (bei Bedarf) für die Nachbesprechung der Bilder. Kosten für Getränke und Speisen oder Bootsmiete trägt jeder Teilnehmer selbst.

Neben den angebotenen Foto-Touren sind nach Ihren Wünschen gestaltete Angebote möglich. Zu Fuß, mit dem Rad, oder gar dem Boot… Lassen Sie mich Ihre Wünsche wissen!

Die Foto-Touren beinhalten mehrere Bausteine:

  • Die technische Auseinandersetzung mit Ihrer Kamera (ein grobes Verständnis sollte vorhanden sein)
  • Ein Spaziergang zu spannenden Orten in Spandau.
  • Hintergrundinformationen zu den besuchten Örtlichkeiten.
  • Wie setze ich mein Motiv ins rechte Licht? Pro Foto-Stopp sind etwa 15 Minuten vorgesehen.
  • Grundlagen der Panoramafotografie. Auch mit bescheidenen Mitteln sind ansprechende Ergebnisse zu erzielen.
  • Besprechung der Bilder (bei Bedarf) nach Abschluss der Wanderung in einem gastronomischen Betrieb am Weg. Ein Notebook wird vorhanden sein.
  • Sie bekommen vier Ihrer Bilder als digital optimierte Daten zugeschickt.

Folgendes sollten Sie mitbringen

  • Spaß an Bewegung und Entdeckungstouren
  • Digitalkamera: Mit welcher Kamera sie fotografieren, ist nicht wirklich von Bedeutung! Von der kleinen digitalen Kompakten bis zur digitalen Spiegelreflexkamera ist alles möglich. Nicht die tolle Technik alleine sorgt für gute Bilder! Einzig Kameras, die ausschließlich mit Vollautomatik arbeiten können, sind weniger geeignet.
  • Die wichtigsten Funktionen Ihrer Kamera sollten Ihnen bekannt sein.
  • aufgeladene Akkus (eventuell Ersatz), leere Speicherkarte in ausreichender Größe
  • Bedienungsanleitung Ihrer Kamera; manchmal muss man nachschlagen…
  • Bei Nacht-Touren ist ein Stativ unbedingt erforderlich. Dieses kann auch bei Tages-Touren und entsprechend trüber Witterung von Vorteil sein.

Preise

Foto-Touren „Unterwegs in Spandau“ können Sie ganzjährig buchen. Es gibt Tages- und Nacht-Touren. Die Foto-Tour findet ab einer Teilnehmerzahl von vier Personen statt, wobei die Gruppengröße acht Personen nicht überschreiten sollte. Sondervereinbarungen, auch als Ein-Personen-Touren, sind möglich.

Individuelle Vereinbarungen, was Dauer, inhaltliche Ausgestaltung und Termin angeht, sind möglich.

Erst der Zahlungseingang auf dem Konto gilt als erfolgte Anmeldung.

  • Kosten: 50.- Euro pro Person (inklusive MwSt.) (mindestens 4 Teilnehmer); oder als Gruppentarif 150,- Euro für eine 3-Stunden-Tour
  • individuelle Einzeltouren 100,- (max.  3 Stunden)
  • Kosten für Getränke und/oder Verpflegung und mögliche Eintrittsgelder usw. sind nicht im Preis inbegriffen
  • Zusätzliche Kosten, z.B. für eine Bootsmiete, sind nicht im Preis inbegriffen
  • Für größere Gruppen und individuelle Wünsche sind gesonderte Konditionen (auch ohne den fotografischen Teil) möglich. Fragen Sie mich einfach!

Termine werden nur noch individuell vereinbart

Nachfolgend nenne ich keine festen Termine und Uhrzeiten mehr. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre bevorzugen fast alle individuelle Termine und Vereinbarungen. Tagsüber beginnt eine Tour im Regelfall mittwochs oder samstags zwischen 7.00 und 10:00 Uhr, oder um 15.00 Uhr. Nach Möglichkeit vermeiden wir Foto-Touren um die Mittagszeit, bei Sonnenhöchststand. Geht es nicht vordergründig ums Fotografieren, sind die Zeiten völlig frei zu wählen. Nacht-Foto-Touren starten dagegen – je nach Jahreszeit – zu unterschiedlichen Zeiten, schließlich wollen wir die Zeit der „Blauen Stunde“ erleben.

Tour 1 – Rund um den Spandauer See

Baden am Nordhafen im Maselakepark (Foto: Ralf Salecker)

Baden am Nordhafen im Maselakepark (Foto: Ralf Salecker)

Dort, wo ehemals Munitionsfabriken, Industriebrachen, Schrottplätze und Öltanklager die Umgebung dominierten, existiert heute ein Rundwanderweg entlang der Havel. Gestaltete Parkanlagen und Uferwege machen zugänglich, was lange Zeit unbetretbar war. Das Zusammenspiel von Natur und Alter, wie auch neuer Architektur zaubert eine ganz spezielle Atmosphäre, der sich kaum jemand entziehen kann. Genau diese Spannung wollen wir versuchen im Bild festhalten.

Wege am Wasser; alte Gebäude; rostige und auch moderne Brücken; Wege, einmal gerade und dann wieder sanft geschwungen; Parkanlagen; Uferbefestigungen …

  1. Dauer der Tour 2 bis 3 Stunden, je nach Bedarf und Ausdauer
  2. davon 1 Stunde Nachbereitung der Fotos (bei Bedarf)
  3. Länge: 6 km
  4. Start: Wröhmännerpark (alternativ: Schleuse Spandau)
  5. ein einzelner Foto-Aufenthalt dauert etwa 15 Minuten

Eine kleine Liste der Foto-Orte: Quartier Schultheiss; Eiswerder-Brücke; Insel Eiswerder; Kleine Eiswerderbrücke; (alternative Verlängerung der Tour über den Krienicke Park möglich); Ufergrünzug (Quartier) Salzhof; Spandauer-See-Brücke; Havelspitze; Maselake Park; Nordhafen; Ufergrünzug West; Feuerwache; Wröhmännerpark

Tour 2 – Spandau bei Nacht

Mit dem Untergang der Sonne verändert die Stadt ihr Gesicht. In der sogenannten „Blauen Stunde“, der Zeit der Dämmerung zwischen Sonnenuntergang und nächtlicher Dunkelheit, sind künstliches und natürliches Licht von ähnlicher Intensität. Noch ist der Himmel dunkelblau gefärbt, aber die Straßenbeleuchtung sorgt für kleine warme Inseln. Später, in der Dunkelheit, verschwindet vieles im Hintergrund. Das warme Licht der künstlichen Leuchten und tiefe Schatten formen bekannte Gebäude scheinbar neu.

Ein passendes Stativ ist bei dieser Foto-Tour unbedingt mitzubringen. Gerade im Dunkeln wollen wir auf das Blitzlicht der Kamera verzichten. Was Sie beim Fotografieren unter solchen Lichtbedingungen zu beachten haben, bekommen Sie von mir vermittelt.

  1. Dauer der Tour 2 bis 3 Stunden
  2. davon 1 Stunde Nachbereitung der Fotos (bei Bedarf)
  3. Länge: 4 km
  4. Start: Wröhmännerpark (alternativ: Schleuse Spandau)
  5. ein Foto-Aufenthalt dauert etwa 15 Minuten

Eine kleine Liste der Foto-Orte: Batardeau; Stabholzgarten; Lindenufer; Nikolaikirche; Gassen der Altstadt Spandau; St. Nikolai-Kirche; Behnitz/Kolk; Schleuse; Quartier Schultheiss; Eiswerderbrücke

„Tour 3″ – Workshop nach Bedarf

Digitale Fotografie – Bildbearbeitung am Computer – Umgang mit der Digitalkamera

  • Maximal ein bis drei Personen
  • Sie planen, eine Digitalkamera zu erwerben und wissen nicht, was Sie beim Kauf beachten sollen?
  • Sie haben eine Kamera und wollen diese effektiver nutzen?
  • Sie möchten Ihre erstellten Bilder am Computer auf den Computer übertragen und dort weiter bearbeiten?
  • Ihnen schwebt eine eigene Internetseite mit Ihren Bildern vor und suchen einen relativ einfachen Einstieg in das Thema? Dann empfehle ich WordPress als einfach zu erlernendes System.
  • Sie haben noch viele Fotos, Negativ- und Positiv-Filme (DIA´s) die Sie digitalisieren wollen?
  • Software erscheint Ihnen zu teuer? Ich zeige Ihnen, günstige Produkte, oder vergleichbare (kostenlose) aus dem Freeware-Bereich.

Diese Liste ließe sich noch unendlich weiter führen. Individuelle Unterstützung zu Hardware und Software (in ihren eigenen vier Wänden), in Form von Einzelbetreuung oder Arbeit in Kleinstgruppen kann ich Ihnen bieten. Nennen Sie mir Ihre Wünsche oder Probleme. Fragen kostet nichts.

Je nach Aufwand erstelle ich Ihnen zu Ihrer Idee ein individuelles Angebot.

„Tour 4″ – Paddeln durch Klein-Venedig und um Pichelswerder

Wer Venedig hört, denkt nicht unbedingt an Spandau. Vielmehr entsteht sofort ein Bild von der Stadt der Kanäle in Italien. Manch einer denkt dabei noch an Köpenicks Ortsteil Neu Venedig. Ein wenig versteckt liegt Spandaus Klein Venedig in den Tiefwerder Wiesen. Kleine Kanäle verlocken zu einer Bootstour, die Natur, Geschichte, Geschichten und Erholung miteinander verknüpft.

Nach all den kleinen Touren an Land und entlang der Uferwege, begeben wir uns endlich einmal aufs Wasser. Wir schnappen uns ein Paddelboot und erkunden den Bezirk aus einer anderen Perspektive.

  1. Dauer der Tour 2 bis 3 Stunden, je nach Fotografier-Bedarf, Ausdauer und Pausen
  2. davon 1 Stunde Nachbereitung der Fotos (bei Bedarf)
  3. Länge: 6 km
  4. Start: Brandensteinweg in Tiefwerder

Eine kleine Liste der Foto-Orte: Klein-Venedig, Goßer und Kleiner Jürgengraben, Hauptgraben, Stößensee, Stößenseebrücke, Pichelswerder, Pichelsdorfer Gmünd, Pichelssee, Havel, Südhafen, Klein-Venedig

 

„Tour 5″ – Ein Rundgang durch die Spandauer Altstadt

Das Herz des Bezirks bietet nicht nur Geschäfte, vielfältige Gastronomie und Kultur, man kann auch auf historische Entdeckungsreise gehen oder die Ruhe im Grünen und am Wasser genießen. Die klassische Altstadt ist ringsherum von Wasser umflossen. Trotz der enormen Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg und radikalen Sanierungen in den 1950er und 1970er Jahren konnte sie viel von ihrem ursprünglichen Charakter bewahren.

Unser Rundgang durch die Altstadt beginnt am Rathaus Spandau. Wir bewegen uns anschließend durch den Stabholzgarten und am Lindenufer entlang, sehen Berlins ältestes Bürgerhaus, lassen die Geschichte des Reformationsplatzes und der Nikolai-Kirche auf uns wirken, um anschließend am Mühlengraben entlang wieder zum Startpunkt zu gelangen.

  1. Dauer der Tour 2 bis 3 Stunden, je nach Fotografier-Bedarf, Ausdauer und Pausen
  2. davon 1 Stunde Nachbereitung der Fotos (bei Bedarf)
  3. Länge: 4 km
  4. Start: Rathausvorplatz

Eine kleine Liste der zu besuchenden Orte: Rathaus Spandau, Stabholzgarten, Batardeau, Mühlengraben, Lindenufer, Charlottenbrücke, Mahnmal am Lindenufer, Gotisches Haus, Reformationsplatz, Nikolai-Kirche, Jüdenstraßen und Wendenschloss.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Foto-Touren

Buchung der Foto-Tour

„Ralf Salecker – Fotografie und Text“ bietet mit „Unterwegs in Spandau“ interessierten Einzelpersonen und Gruppen Touren an. Vertragspartner einer solchen Tour sind der Auftraggeber einerseits und „Ralf Salecker“ andererseits. Alle Vertragsbeziehungen regeln sich zwischen diesen beiden Parteien.

1) Anmeldung – Bezahlung

Die gültige Anmeldung zur Foto-Tour erfolgt mit dem Eingang des vereinbarten Betrages auf das Konto. Sie sollte im Regelfall mindestens vier Wochen vor dem gewünschten Termin erfolgen.

Nach erfolgter Bestätigung durch „Ralf Salecker“ ist sie verbindlich. Ausnahmen von der Vorkasse-Regelung bedürfen der schriftlichen Bestätigung von „Ralf Salecker“. Bei der Buchung sind eine gültige Rechnungsadresse, die Mailadresse, Kontodaten (für eine evtl. Rücküberweisung), sowie eine Telefonnummer (für eventuelle Rückfragen, aber auch für den Fall einer notwendigen Absage der Tour) anzugeben. Den Treffpunkt für die gebuchte Foto-Tour bekommen Sie per E-Mail mitgeteilt.

2) Abmeldung – Stornierung

Eine Abmeldung von der gebuchten Tour ist jederzeit möglich. Diese kann per Brief, Telefon oder E-Mail erfolgen und ist nach erfolgter Bestätigung durch „Ralf Salecker“ gültig.

Dabei entstehen folgende Storno-Kosten:

  1. Unvorhersehbare Witterungsbedingungen, wie starker Regen oder Sturm, sind Gründe für eine kurzfristige Stornierung (einen Tag vorher, oder auch am selben Tag) der Foto-Tour durch den Veranstalter. In diesen Fällen wird der überwiesene Betrag vollständig zurückerstattet. Davon ausgenommen sind Kosten, die nicht in meiner Verantwortung liegen, wie z.B. für gemietete Boote oder ähnliches.
  2. Bis 28 Tage vor Foto-Tour-Beginn kann der Teilnehmer ohne Angaben von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Es entstehen in diesem Fall keine Kosten für den Teilnehmer. Der bereits gezahlte Betrag wird umgehend und ohne Abzug zurückerstattet.
  3. Stornierung mindestens 14 Tage vor Tour-Beginn: 30 Prozent des vereinbarten Betrages sind zu entrichten
  4. Stornierung mindestens 7 Tage vor Tour-Beginn: 50 Prozent des vereinbarten Betrages sind zu entrichten
  5. Stornierung mindestens 2 Tage vor Tour-Beginn: 75 Prozent des vereinbarten Betrages sind zu entrichten
  6. Stornierung 1 Tage vor Tour-Beginn, oder Kündigung am Tag der Tour selbst: 100 Prozent des vereinbarten Betrages sind zu entrichten
  7. Nichterscheinen zum Termin: Die Tour startet pünktlich zum festgesetzten Zeitpunkt. Am besten Sie rufen mich an (0176-96346841), falls Sie sich verspäten sollten. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers oder bei Nichtinanspruchnahme auch von Teilen der Leistungen ist „Ralf Salecker“ berechtigt, den vollen Beitrag zu erheben.
  8. Bei Krankheit (Nachweis erforderlich): 20 Prozent des vereinbarten Betrages sind zu entrichten

3) Rücktritt durch den Veranstalter

  1. Plötzliche Krankheit des Veranstalters, sowie höhere Gewalt berechtigen „Ralf Salecker“ zum Rücktritt vom Vertrag. Für diesen Fall wird ein alternativer Termin angeboten. Kann dieser nicht stattfinden, bekommt der Telnehmer seinen gezahlten Beitrag vollständig erstattet.
  2. Ein Rücktritt vom Vertrag ist dem Veranstalter auch wegen grob fahrlässigen Verhaltens oder nachhaltigen Störens der Veranstaltung (nach erfolgter einmaliger Abmahnung) durch den Teilnehmer möglich. In diesem Fall erfolgt keine Rückerstattung des Beitrages.

4) Haftung

Die Teilnahme an den Führungen erfolgt auf eigene Gefahr. „Ralf Salecker“ haftet nicht für Unfälle oder Schäden verursacht durch oder an Personen während der Tour. „Ralf Salecker“ haftet nur für eigenes vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln. Der Teilnehmer haftet für jeden Schaden an von ihm oder von Mitgliedern der Gruppe während der Tour mitgeführten Gegenständen und den Verlust mitgeführter Gegenstände.

5) Gültigkeit

Der Teilnehmer einer Foto-Tour erkennt die vorgenannten Bedingungen mit der Auftragserteilung an.

6) Schlussbestimmung – Salvatorische Klausel

Die etwaige Unwirksamkeit, oder das Fehlen einzelner Vertragsbestimmungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Spandau Tourist-Info - Interaktive Karte

Hiermit können Sie mir eine Nachricht zukommen lassen.

10 + 9 =

Alle wichtigen Kontaktdaten und Ansprechpartner finden Sie im Impressum. Das Kontakformular dient nur der Vereinfachung und soll denen eine leichte Kontaktaufnahme ermöglichen, die kein eigenes E-Mail-Programm nutzen.

Gewerbliche Anfragen, Werbung,  u. ä. über das Kontaktformular, besonders die, ohne Absender-Angaben oder direkte Ansprache (z.B. Sehr geehrte Damen und Herren...), werden als Spam behandelt und kommentarlos gelöscht. Dies gilt ebenso für Anfragen zum Thema LINK-Setzung oder Platzierung von Beiträgen, ohne ein konkretes Angebot.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This