Der Reformationsplatz trägt seinen Namen aus gutem Grund: In der St.-Nikolai-Kirche, die den Platz dominiert, trat Kurfürst Joachim II. einst zum protestantischen Glauben über und läutete damit die Reformation in der Mark Brandenburg ein. Doch der beschauliche kleine Platz in der Spandauer Altstadt hat noch deutlich mehr Geschichten zu erzählen, z. B. von Soldaten, die über Gräber marschierten, dem ältesten Denkmal Spandaus, einem Café mit Gräbern im Keller, einem verschwundenen Freiherr von Stein und einem bedeutenden Berliner Stadtphysikus.

Zum Artikel

 

Address:

Reformationsplatz, 13597 Berlin, Deutschland

Get directions from Go

Pin It on Pinterest

Shares
Share This