Das Tor zum Havelland

Mauerradweg kurz vor Schönwalde (Foto: Ralf Salecker)

Mauerradweg kurz vor Schönwalde (Foto: Ralf Salecker)

28,7 Millionen Übernachtungen verzeichnete Berlin im Jahr 2014. 11,9 Millionen Gäste kamen in die Stadt. 2013 landete Berlin auf Platz 11 der bestbesuchten Städte der Welt. Tourismus ist also ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Während früher das Tourismusmarketing Berlins hauptsächlich das Zentrum, also Berlin Mitte und ein wenig noch Charlottenburg (Schloss und Kudamm) bewarb, sieht dies heute glücklicherweise etwas anders aus.

Trotzdem bekommen die Bezirke am Rand der Stadt vom immer noch zunehmenden Tourismusboom nur wenig mit. Das liegt u. a. an nicht wirklich ausreichenden Informationen für Touristen. Man muss das, was man hat, auch positiv „verkaufen“ und bewerben.

Spandau hat mehr zu bieten, als nur die Zitadelle. Diese lockt zwar mehr als 300.000 Besucher jährlich dorthin – von denen zieht es nur sehr wenige in die Altstadt oder andere Ortsteile des Bezirks.

Spandau als Bezirk hat den Tourismus schon längst für sich entdeckt. Partner für Spandau, die Bezirksmarketing-Gesellschaft, initiierte vor einigen Jahren den Tourismustisch Spandau. Unter der Moderation des Bezirksamtes wird er auch weiterhin fortgeführt. Alle Dienstleister im touristischen Bereich können sich hier austauschen, schließlich gilt es darum Spandau gemeinsam als touristisches Ziel zu vermarkten.

Spandau ist als Ausflugsziel nicht nur für Berliner interessant, sondern ebenso für touristische Tagesbesucher. Der Bezirk ist mehr, als nur eine verkehrsgünstig gelegene Schlafstatt für Berlinbesucher. Die besondere Lage am Wasser (Havel und Spree), die Natur (Wald, Parks und Grünzüge), die Zeugen der Vergangenheit, vielfältige kulturelle Angebote und Stadtfeste locken schon jetzt viele Besucher in den Bezirk. Früher einmal galt Spandau als das Tor zum Havelland. Es wäre schön, dieser Vergangenheit ein wenig mehr Leben einzuhauchen. Einen guten Anreiz dafür bietet die BUGA 2015 in fünf Städten Brandenburgs und Sachsen-Anhalts. So ist die 1000jährige Hansestadt Havelberg in nur zwei Stunden von Spandau aus zu erreichen.