Seite auswählen

Auf sieben Touren kannst Du Dich bewegen

Stadtgeschichtliches Museum im Gotischen Haus (Foto: Ralf Salecker)

Stadtgeschichtliches Museum im Gotischen Haus (Foto: Ralf Salecker)

Lernen Sie Spandau besser kennen! Am 7. Oktober führen sieben Touren zu den Highlights in Spandau. Der besondere Tourentag beginnt um 11 Uhr vor dem Gotischen Haus mit der Touristen-Information und dem Museum. Geführte und individuelle Touren durch den Bezirk. Wer hat Lust auf eine Entdeckungsreise durch Spandau? Spandau-Kenner werden auf sieben verschiedenen Touren den Teilnehmern einige Highlights und Perlen des viertgrößten Berliner Bezirks vorstellen und mit ihnen gemeinsam entdecken.

So gilt es u.a. die Insel Eiswerder, den Gutspark Neukladow, die Rieselfelder oder das Militärhistorische Museum, die Dorfkirche Alt-Staaken und den Eiskeller zu erkunden. Nur Wenige kennen die Bockwindmühle und ihr düsteres Geheimnis; und wer war schon mal auf dem Rathausturm in Spandau?

Wirtschaftsstadtrat Gerhard Hanke wird gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH Dr. Stefan Franzke die Gäste vor der Touristinformation in der Altstadt Spandau begrüßen und auf den Tag in Spandau einstimmen.

  • Start: Sonntag, den 7. Oktober 2018, 11.00 Uhr
  • Gotisches Haus, Breite Straße 32, 13597 Berlin
  • aktuelle Infos unter www.visitspandau.de/komm-jetzt-/spandau-tourt

Der Tourentag startet vor der Tourist-Information des Gotischen Hauses um 11.00 Uhr. Gemeinsam mit den Teilnehmern werden die Spandau-Kenner auf Entdeckungsreise gehen.

Wer diese Touren verpasst hat, kann sich natürlich auch selbst auf den Weg durch Spandau machen. Seit vielen Jahren gibt es auf “Unterwegs in Spandau” und seit 2017 – mit dem Fokus auf Veranstaltungshighlights und Sehenswürdigkeiten – auf “Spandau-Tourist-Info” Hinweise zu den schönsten Orten im Bezirk. Das ist Tourismusförderung aus dem Bezirk für den Bezirk. Ausführliche Texte und viele Bilder machen neugierig auf Spandau. 
Ein kleiner Hinweis am Rande: Für 2019 wird es wieder einen Spandau-Kalender geben. Es wird sich dabei, wie schon für 2017, um einen Streifenkalender handeln, der die Möglichkeit gibt, kurze Einträge vorzunehmen. Der Preis wird 10,99 Euro betragen. Firmen können ihre eigene Version des Spandau-Kalender für 2019 bestellen und so ihre Verbundenheit zum Bezirk dokumentieren. Ab 50 Stück Mindestabnahme ist ein eigener Firmenaufdruck möglich.
In den Geschäften merkt man es schon lange, Weihnachten steht vor der Türe. Weihnachtspostkarten aus SpandauSpandau-Aufkleber, Kühlschrankmagnete, oder gar großformatige Panoramabilder aus Spandau auf Leinwand wären doch ein schönes Geschenk.

Folgende Touren werden angeboten

MS Heiterkeit am Lindenufer

MS Heiterkeit am Lindenufer (Foto: Ralf Salecker)

Die Touren sind kostenfrei; für die geführten Touren ist eine Anmeldung unter touren@visitspandau.de erforderlich oder Tel. 030 – 333 93 88. Der gemeinsame Abschluss findet ab 15.00 Uhr am Lindenufer auf der MS Wappen von Spandau der Reederei Lüdicke statt. Individualisten können die Touren selbstständig durchführen. Die detaillierten Tourenvorschläge stehen auch auf der neuen Tourismus-Website des Bezirks unter: www.visitspandau.de.

Wirtschaftsstadtrat Gerhard Hanke führt dazu aus:

„Willkommen in Spandau und viel Spaß beim Erkunden! Die erste Entdeckertour noch vor Fertigstellung unseres Tourismuskonzeptes soll uns vor allem die Rückmeldung geben, ob der gemeinsam mit dem Runden Tisch Tourismus eingeschlagene Weg auch gangbar ist. Dieser Tourentag ist ein Mosaikstein aus dem Paket des Spandauer Angebotes. Unser Ziel ist es, ihn jährlich stattfinden zu lassen… nicht nur für unsere Gäste; auch die Spandauerinnen und Spandauer sind herzlich eingeladen.“

Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner:

„Berlin kann man nicht erklären. Berlin muss man erleben. Das gilt auch, und vielleicht ganz besonders, für Spandau. Hier wird die industrielle Geschichte und Gegenwart der Hauptstadt sichtbar: Industrie und Innovation sind in Spandau gleichermaßen zu Hause. Deshalb ist es für uns schon fast eine Selbstverständlichkeit bei ‚Spandau tourt‘ mitzumachen, und ich wünsche allen Spandau-Kennern und -Laien eine entdeckungsreiche Reise durch den Bezirk.“